Die Hochzeitsfeier unter Umständen der Pandemie!

Die Hochzeitsfeier im Jahr 2021 Kann sie in der Pandemie gefeiert werden?

Die Hochzeitsfeier unter den Umständen der Pandemie

Unter den gegebenen Umständen im Jahr 2020, nämlich im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, haben viele Menschen über ihren gewohnten Lebensstil vergessen: Massenveranstaltungen, Konzerte und Hochzeitsfeier, die seit sehr vielen Jahren unser Leben füllen können plötzlich nicht mehr stattfinden. In diesem Artikel werden wir über die Hochzeitsfeier unter Umständen der Pandemie im Jahr 2021 reden. Wie wird sie durchgeführt, wenn überhaupt?

Trotzdem sollten alle Brautpaare, die im Jahr 2021 heiraten wollten, nicht enttäuscht sein. Wir werden nicht zum ersten Mal mit einer Epidemie konfrontiert und wenn man die Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte analysiert, so ist Folgendes deutlich sichtbar: Die Hochzeit ist ein Ereignis, das aus dem Leben der meisten Menschen nicht wegzudenken ist. Deswegen hat die Hochzeitszeremonie auch heutzutage ihre Bedeutung nicht verloren. Die Menschen, die den Wunsch zum Heiraten haben, werden immer einen Ausweg finden. Zum Beispiel können einige Paare die Hochzeitszeremonie auf 2–3 Monate verschieben oder die Ehe offiziell registrieren lassen. Und viele Brautpaare verschieben Hochzeitspartys und Hochzeitsbankette auf das Jahr 2022. Eine solche Lösung ist auch durchaus akzeptabel.

Den Finanziellen Aspekt darf man auch nicht aus den Augen verlieren. Die Kosten werden deutlich senken, da die meisten Unternehmer im Dienstleistungssektor Rabatte gewähren. Aufgrund der geringeren Gästeanzahl werden auch die Gesamtkosten für die Organisation einer Hochzeit reduziert. 

Die Interviews der Bräute

Die erste Braut

Ich habe drei Bräute befragt, die dieses bedeutende Ereignis für das Jahr 2021 geplant haben. Im Folgenden finden Sie die dazugehörigen Interviews.
Die erste Braut, die ich zu interviewen beschloss, ist 26 Jahre alt. Sie sollte noch Mitte April diesen Jahres heiraten. Diese Veranstaltung musste doch verschoben werden. Es hat mich am meisten Interessiert, was sie zur Online – Hochzeitsfeier die unter Umständen der Pandemie stattfindet, meint. Ich wollte erfahren, welche Faktoren zur Verschiebung der Hochzeitsfeier auf eine andere Zeit beigetragen hatten. Deswegen stellte ich ihr die Frage: „Was denken Sie über Hochzeiten und andere Veranstaltungen in der näheren Zukunft? Warum haben Sie sich darauf geeinigt, den Hochzeitstermin zu verschieben?“ Darauf bekam ich eine ziemlich interessante Antwort:

„Ich glaube, es ist viel sinnvoller, zu warten, was ich eigentlich getan habe. Die Regierung ändert regelmäßig die Regelungen und reguliert das Sozialleben – alles ist ziemlich unvorhersehbar. Wenn unsere Prognosen nicht ganz stimmen oder die Regierung eine Verschärfung des Lockdowns einführt, werde ich in diesem Jahr eine bescheidene Hochzeit feiern und eine ausgelassene Hochzeitsparty wird wieder auf das nächste Jahr verschoben werden müssen. Aber ich bin nicht verzweifelt. Ich bin mir sicher, dass keine Pandemie unsere Beziehung zerstören kann. Unser jetziger voraussichtlicher Hochzeitstermin ist der 24. Juli 2021. Ich habe auch einen professionellen Hochzeitsfotografen für diesen Termin eingestellt, der Fotos und Videos aufnehmen wird. So können nahestehende Personen, Verwandte und Freunde überall auf der Welt meine Hochzeit sehen.

Was die Hochzeitsfeier unter Umständen der Pandemie im Internet angeht, so ist diese Option eine Alternative in Bezug auf die Umwelt, Gesundheit und Sicherheit der Menschen. Außerdem ist es eine tolle Option, einen perfekten und stillvollen Kurzfilm für diejenige aufzunehmen, die es nicht geschafft haben, zur Hochzeit zu kommen. Aber natürlich sind traditionelle Hochzeiten in Deutschland, die ihre eigenen Bräuche haben, mit nichts zu vergleichen. Obwohl die Organisation solcher Veranstaltungen dem Stil nach westlichen Hochzeiten ähnlich ist, sind die Volksbräuche genau wie die Kirsche auf dem Kuchen. Ich wollte mich sehr an diese Traditionen halten, da die Hochzeit nur einmal im Leben stattfindet und die Erlebnisse unvergesslich in Erinnerung bleiben sollen. 

Bei einer feierlichen Hochzeitszeremonie in Deutschland geht es um Gefühle, Stimmung, Empfindungen und um Tanzen bis zum Sonnenaufgang. Eine der Traditionen, an die ich festhalten will, ist das Zerschlagen von Geschirr. Dieser Brauch ist einer der einzigartigsten und originellsten. Die wörtliche Übersetzung lautet „die Hochzeit der Seelen“. Ich erkläre es mal für diejenige, die dies zum ersten Mal hören: Am Vorabend der Trauung lädt das junge Brautpaar Freunde und nahestehende Personen zu Gast ein. Vor dem Haus zerschlagen die Anwesenden ihr altes Geschirr, das sie mitbringen. In Deutschland symbolisiert dieser Brauch das Vertreiben böser Geister vom Haus der Jungvermählten. Danach müssen die Braut und der Bräutigam gemeinsam den Scherbenhaufen entsorgen.

Hülsenfrüchte (Linsen oder Erbse) werden auf sie von den Gästen gestreut. Diese deutsche Tradition ist ein Inbegriff des Glücks und der Gesundheit der jungen Familie. Damit der Abend vor dem Festtag lustig verläuft und unvergesslich bleibt, muss man viele Freunde einladen. An diesem Abend zerschlägt man Schüssel, Töpfe und Gegenstände sowohl aus Porzellan als auch aus Keramik und Ton. Nur der Spiegel ist eine Ausnahme. Ihn darf man nicht zerschlagen.

An diesem festlichen Abend ist es üblich, unterschiedliche Speisen und Lebensmittel zu servieren. Es gibt noch eine Tradition, die mir am interessantesten schien und die jedoch keine deutsche, sondern eine russische Tradition ist. Das ist der Kauf von Brautschuhen für Münzen. Während die Vorbereitung auf das Fest auf Hochtouren läuft und künftige Ehepartner Brautkleid, Brautschuhe, Accessoires und weitere Dinge aussuchen, muss die Braut ihre Brautschuhe nur mit Münzen bezahlen – es darf nichts anderes sein. Sie mögen fragen: “Und wo bekomme ich so viele Münzen?” Die Sache ist die, dass jedes Mädchen wohl schon von Kindheit an Münzen sammelt. Das ist eine Tradition, die die Sparsamkeit der künftigen Frau symbolisiert. Und das könnte bedeuten, dass sie schon bald eine gute und aufmerksame Hausfrau wird, die das Familienbudget gut im Auge hat.

Ich habe meine Meinung in Bezug auf die Organisation der Hochzeitsfeier im Internet geäußert, aber ich selbst werde abwarten, bis sich die Situation mit dieser beklagenswerten Pandemie verbessern wird.“  

Die zweite Braut

Eine weitere Braut ist die jüngste und ambitionierteste Person von allen drei Befragten, die ich in diesem Interview erwähne. Sie ist erst 19 Jahre alt, dennoch hat sie bereits ihren Partner gefunden und ist bereit, eine eigene Familie zu gründen.

Ich habe an sie folgende Frage gestellt: „Wie meinen Sie, welche Ereignisse werden im Jahr 2021 in die Geschichte eingehen?“ und bekam die Antwort:

„Vor der Pandemie haben die Menschen aufgehört, auf Nebensächlichkeiten zu achten. Die Menschheit schätzt nicht mehr das, was sie besitzt und hält das für selbstverständlich. Während man Briefe und Einladungskarten früher vernachlässigt hat und E-Mails sowie Messenger im Gegenteil Priorität hatten, so sind schöne schriftliche Einladungen und Briefe heute wieder Trend. Denn man empfindet beim Lesen, welche Gefühle der Absender hat und zum Ausdruck bringt.
Die Selbstisolation hat die Weltanschauung vieler Menschen auf den Kopf gestellt, ihre Denkweise verändert und ließ sie sich Gedanken über wirklich wichtige Dinge machen.“

Auf die Frage: „Welche Schwierigkeiten können bei der Durchführung einer Hochzeit im Jahr 2021 auftreten?“ habe ich folgende Antwort der Verlobten bekommen:

“Man muss sich sofort psychisch darauf vorbereiten, dass sich keine Möglichkeit ergeben wird, eine feierliche Hochzeitszeremonie zu gestalten und eine Tanzparty zu machen. Deswegen muss man im Vorfeld solche Veranstaltungen für einen späteren Zeitpunkt planen. Ich kann ein ähnliches Beispiel von Wetterbedingungen anführen. Man kann nie gegen die oben genannten Faktoren geschützt sein. Es kann eben immer vorkommen, dass sich das Wetter verschlechtert. Und man muss im Voraus auf solch eine mögliche Situation vorbereitet sein. Wenn jemand während der Pandemie anfängt, sämtliche Ereignisse zu planen, so versuche ich, Gesprächspartner*inen zu stoppen und zu überzeugen, dass es sich nicht lohnt. Wir wissen doch noch nicht, was morgen, in einem Monat oder auch in einem Jahr passiert. In diesem Zusammenhang bleibt nur eine Option, nämlich auf das Beste zu hoffen. Man kann immer über bestimmte Strategien nachdenken, entsprechend denen man handeln muss.”

Aber es stellt sich noch eine unvermeidbare Frage an das Brautpaar: „Haben Sie genug von der inneren Stärke und Zuversicht, um die Trauung für ein Jahr oder mehr zu verschieben?“

„Ja, ich bin unendlich froh über das, was jetzt in meinem Leben passiert. Und was auch immer passiert, ich bin mir ziemlich sicher, dass wir unsere Hochzeit feiern und die glücklichste Ehe führen werden, auch wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt als geplant stattfinden wird.“

Die letzte Braut

Jetzt kommen wir zu der letzten Braut, die ich für Sie interviewt habe. Sie ist 24 Jahre alt und verfügt bereits über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften und freut sich zurzeit auf ein ruhiges Familienleben. Außerdem liebt und respektiert die junge Frau die Natur, weshalb sie vor einigen Jahren einer Naturschutzstiftung beigetreten ist und jetzt ist sie bereits deren Vertreterin. Es liegt auf der Hand, dass diese Braut nur die umweltfreundlichsten Optionen für die Organisation ihrer Hochzeitsfeier in Betracht ziehen wird. Zuerst beschloss ich zu erfahren, welchen Schaden Corona in Bezug auf Durchführung der Hochzeiten ihrer Meinung nach angerichtet hatte und ob sie überhaupt negative Auswirkungen auf deren Organisation hat: „Wie hat sich die Quarantäne insgesamt auf Hochzeiten ausgewirkt?“

„In Deutschland sind Massenveranstaltungen, solche wie eine Hochzeit mit und über 2000 Personen, am stärksten gefragt, aber ich habe bemerkt, dass die Aufmerksamkeit einer Hochzeitsfeier mit geringerer Gästeanzahl aus dem Sichtfeld verschwunden ist. Bei einer Gästeanzahl von 300-400 Personen ist es viel einfacher, eine Veranstaltung zu planen, sogar im Rahmen unserer Naturschutzstiftung. In solchen Fällen denke ich zusammen mit meinen Mitarbeiter*innen alles bis ins kleinste Detail durch. Aber was erwartet uns im Jahr 2021? Jedes Paar muss sich bereits im Vorfeld überlegen, wie der Hochzeitstag ablaufen soll. Für Menschen wie ich ist eben die Umweltfreundlichkeit der Hochzeit wichtig, nämlich die Müll-Mindestmenge und die Nachhaltigkeit. Damit ist nicht nur Deutschland, sondern auch die ganze Welt gemeint. Ich meine nicht nur schonende und bewusste Einstellung zur Natur. Auch soziale Ansichten haben hier eine große Bedeutung. Und ich habe bemerkt, dass sie sich momentan zum Besseren ändern. Jetzt werden feierliche Zeremonien auf solche Weise geplant, dass sie die Weltanschauung junger Familien widerspiegeln können.“

„Okay, was ist das Schwierigste bei der Organisation einer umweltfreundlichen Hochzeitsfeier die unter Umständen der Pandemie stattfindet? Sie als Fachfrau auf diesem Gebiet sind mit allen limitierenden Faktoren gut vertraut. Ich bin mir sicher, dass nicht nur ich Ihre Expertenmeinung zu hören schätzen.“

„Aus meiner Sicht ist der umstrittenste Faktor das Vorhandensein oder Fehlen von Blumen, Luftballons und weiteren Dekorationen. Recycling ist hier praktisch unmöglich. In der letzten Zeit hat die Menschheit tatsächlich begonnen, tief darüber nachzudenken, welche negativen Auswirkungen sie durch ihre Handlungen verursachen konnte. Ich werde keine üppigen Blumensträuße wählen, weil ich deutlich einsehe, dass es auf die Natur auswirkt. Wenn man sich nicht auf Blumen beschränken will, dann sollte man zumindest bewusst mit deren Dekoration umgehen und dabei die Umwelt berücksichtigen. Und das bedeutet, dass Schaumstoff sowie Blumenschaum vermieden werden sollten. Ihre Anwendung besteht darin, verschiedene Figuren aus Blumen zu kreieren. Sie werden als Gestell eingesetzt und bilden somit eine Stütze. Insbesondere bei der Tischdeko ist das sehr populär. Das eigentliche Problem ist, dass der Schaumstoff nicht recycelt werden kann.

Man kann einen Ausweg aus dieser Situation finden, nur wenn eine Alternative gefunden wird. Sie haben mich gebeten, Ihren Lesern Ratschläge zu geben. So besteht einer darin, dass die Funktionen der Blumen geändert werden sollten. Durch manche Änderungen können mehrere Variationen an Blumenfiguren gemacht werden, die keinerlei Ähnlichkeit miteinander haben. Außerdem hat man nach der Veranstaltung eine hervorragende Möglichkeit, aus den übriggebliebenen Blumen neue Blumenarrangements zu machen und sie an die Orte oder Menschen zu versenden, die sie brauchen oder denen diese Freude bereiten können.
Was das Essen angeht, so ist es notwendig, Einweggeschirr auszuschließen. Heutzutage gibt es eine große Anzahl an Alternativen. Zum Beispiel könnte das ein Buffet mit großen Platten sein. So kann jeder sehr leicht das nehmen, was er will, und den Hochzeitsplanern wird es gelingen, den Schaden an die Umwelt auf ein zu reduzieren.“

„Vielen Dank, das sind sehr gute Ratschläge. Und was können Sie über die Hochzeitsgeschenke sagen? Die Gäste machen sich kaum Gedanken über eine umweltfreundliche Durchführung der Hochzeitsfeier. Viele werden sicher Dinge schenken, dessen Zusammensetzung Kunststoffe enthalten. Wie würden Sie in diesem Fall handeln?“

„Ja, Sie haben recht, das ist eigentlich ein Sonderthema für das Gespräch. Aber ich werde diesbezüglich die Gäste im Voraus lieber darum bitten, keine Gegenstände und Dinge zu schenken. Geschenke wie Karten für kulturelle Einrichtungen, wie zum Beispiel die für Theaterveranstaltungen und Balletts, wären mir lieber. Es wäre schön, auch eine Saisonkarte für ein Fitnessstudio oder ein Spa zu bekommen. Und es wäre mir noch angenehmer, wenn man Spenden für die Naturschutzstiftung sammeln würde, zu der ich gehöre. Oder für jede andere Stiftung, die sich für naturschützende Zwecke einsetzt. Ich bin ganz und gar für die Wohltätigkeit. Ich selbst nehme immer an wohltätigen Aktionen sowie Spendenaktionen teil und mir gefällt das!“

Ich bedankte mich noch einmal herzlich bei den Bräuten, die positiv auf meine Idee reagiert hatten, sie zu interviewen. Durch diese Interviews kann man sich mit einigen möglichen Optionen der Durchführung einer Hochzeitsfeier die unter Umständen der Pandemie im Jahr 2021 stattfindet bekannt machen und davon ausgehend eine selbständige Entscheidung über die eigene Hochzeitsplanung treffen. Vielleicht würde es Ihnen recht sein, solch eine feierliche Veranstaltung im Internet durchzuführen. Oder wäre jemand vielleicht bereit, den Hochzeitstermin wie die erste Interviewpartnerin auf später zu verschieben, damit alles auf höchstem Niveau stattfinden kann.

Eine der Bräute hat bereits erwähnt, dass sich solche Situationen nicht nur in Deutschland, sondern auch auf der ganzen Welt entwickelt haben. Deshalb kann ich allen Menschen nur wünschen, dass sie Stark sind, Geduld haben und Ruhe bewahren und auch daran glauben, dass sich die Situation mit der Hochzeitsfeier die unter Umständen der Pandemie stattfindet bald bessern wird.

TEILEN SIE DIESE SEITE:

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Ja, ich stimme zu
Политика конфиденциальности